Investor Relations Archiv

Investor Relations Meldungen

Ad-hoc-Meldung

transtec kehrt 2005 in die Gewinnzone zurück Restrukturierungsmaßnahmen führen zu erwartetem Turnaround (02.03.2006)

Tübingen, 02. März 2006

Die transtec AG, Hersteller maßgeschneiderter IT-Systeme, meldet in ihrem vorläufigen Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2005 ein positives Ergebnis vor Zinsen und Ertragssteuern (EBIT) von 0,3 Millionen Euro, gegenüber einem Verlust von 8,7 Millionen Euro im Vorjahr.

Eine Rückkehr in die Gewinnzone war im Geschäftsjahr eines der vorrangigen Ziele der transtec AG. Die eingeleiteten Restrukturierungsmaßnahmen und die vertriebliche Neuausrichtung zeigten nach vorläufigem Jahresabschluss die entsprechende Wirkung mit einem positiven Ergebnis von 0,3 Millionen Euro vor Zinsen und Ertragssteuern.

Im gleichen Zeitraum verringerte sich der Umsatz leicht auf 61,5 Millionen Euro gegenüber 62,7 Millionen Euro im Jahr 2004. Trotz des starken Preisdrucks am Markt konnte die relative Rohertragsmarge von 20,6 Prozent im Vorjahr auf 21,4 Prozent im Geschäftsjahr 2005 gesteigert werden.

Ein solider Auftragsbestand zum Jahresende sowie hohe Auftragseingänge in den ersten beiden Monaten des Jahres 2006 ermöglichten einen guten Start in das aktuelle Geschäftsjahr.

Ausführliche Zahlen werden auf der Bilanzpressekonferenz am 11. April 2006 in Stuttgart präsentiert.