Direkt-Wasserkühlung

Die effiziente Kühlung eines Hochleistungsrechners ist eines der aktuellen Hauptthemen im Bereich High Performance Computing. Ein großer Teil der gesamten eingesetzten Energie eines HPC Systems wurde bisher für die Erzeugung der notwendigen Kühlung benötigt. Um größere und leistungsfähigere HPC Systeme, bis hin zu Exascale Systemen, bauen zu können, sind gleichzeitig auch neue Kühllösungen erforderlich.

Zwei Arten von Direct Liquid Cooling Konzeptionen sind derzeit getestet und produktiv einsetzbar:

Direct Contact Liquid Cooling

Kühlung durch direkten Kontakt eines wasserdurchflossenen Wärmeabnehmers mit den Hot Spots in einem Server

Total Immersion Cooling

Kühlung durch vollständiges Eintauchen des Servers in eine elektrisch nicht-leitende Flüssigkeit

Diese Art der Kühlung von Hochleistungsrechnern hat mittlerweile die Marktreife erreicht. Große Systeme mit mehreren hundert bis tausend Servern und Direct Liquid Cooling sind bereits in Betrieb und beweisen die Sicherheit und Leistungsfähigkeit dieser Kühltechnologie.

Der wichtigste Vorteil bei Direct Liquid Cooling ist die Möglichkeit, höhere Rücklauftemperaturen im Kühlwasser zu erreichen. Damit ergeben sich neue Möglichkeiten wie die Nutzung der freien Kühlung gegen die Außenluft zu jeder Tages- und Jahreszeit oder auch die Weiternutzung der Abwärme zur Heizungsunterstützung oder Warmwasserbereitung für Büroräume.

Unsere Lösung

Wir helfen Ihnen gern bei der Konzeption der optimalen Kühllösung auf Basis von Direct Liquid Cooling. Mehrere Faktoren, wie z.B. die Präferenz von Kosten- oder Energieeinsparung, die Möglichkeiten der Weiternutzung von Abwärme oder eine bereits vorhandene Kühlinfrastruktur sind hierbei zu berücksichtigen. Wir arbeiten mit namhaften Spezialisten wie Iceotope, Eurotec, CoolIT, Asetek und IBM zusammen und können Ihnen so eine für Sie optimal passende Lösung zusammenstellen.